Produkte-Nachricht

Battenfeld (Schweiz) AG
Die MicroPower – Wirtschaftlich perfekt

Mit der MicroPower – erstmals vorgestellt im Rahmen der Kompetenz-Tage der WITTMANN Gruppe am 28. und 29. April 2010 in der Unternehmens- zentrale von WITTMANN BATTENFELD in Kottingbrunn – setzt WITTMANN BATTENFELD richtungsweisende Maßstäbe hinsichtlich Wirtschaftlich- keit, Flexibilität und Präzision und stellt damit einmal mehr sein lang- jähriges Know-how im Bereich des Mikrospritzgießens unter Beweis. Die MicroPower begeisterte das interessierte Fachpublikum aus der ganzen Welt.

Battenfeld (Schweiz) AG - Die neue MicroPower von WITTMANN BATTENFELD
Die neue MicroPower von WITTMANN BATTENFELD

WITTMANN BATTENFELD – führend im Mikrospritzguss
Seit der Einführung des Microsystem 50 in 1998 gilt WITTMANN BATTENFELD als weltweiter Technologieführer im Mikrospritzguss. Diesem Anspruch wird das Unternehmen auch mit den vollständig überarbeiteten Nachfolgermodellen, der MicroPower-Baureihe, gerecht. Die MicroPower stellt alles Bisherige auf diesem Gebiet in den Schatten, denn sie zeichnet sich durch ein hohes Maß an Wirt- schaftlichkeit, Präzision, Flexibilität und Energieeffizienz aus. Somit ist es einmal mehr gelungen, den Kundennutzen im Klein-, Präzisions- und Mikrobereich deutlich zu erhöhen.

Die beiden vollelektrischen Modelle der Baureihe mit 5 t und 15 t Schließkraft haben das Anwendungsspektrum stark erweitert. Auf den Maschinen kann jeweils ein weiterentwickeltes Einspritzaggregat mit 1 oder 3 cm³ Einspritzvolumen verwendet werden. Die Bandbreite des Anwendungsspektrums ist nicht nur auf Mikroteile beschränkt. Durch die Erhöhung der Schließkraft und des Einspritz- volumens können auch „größere“ Teile hergestellt werden, bzw. kann eine größere Anzahl an Kavitäten zum Einsatz kommen.

Die durchdachte und funktionelle Basismaschine der MicroPower bietet die Grundlage für eine hochpräzise und außergewöhnlich schnelle vollelektrische Spritzgießmaschine. Die Teile können durch den Ausfallschacht frei fallen oder mit einem Handlinggerät entnommen werden. Der großzügige Freiraum um die Schließeinheit bietet selbst für ausgreifende Werkzeuge ausreichend Platz.

Um den Kunden wesentliche Zusatznutzen bieten zu können, ist das Maschi- nenkonzept durch problemloses Andocken von Funktionsmodulen auf mögliche nachfolgende Fertigungsschritte ausgelegt. Darunter fallen zum Beispiel die vollautomatische Qualitätskontrolle oder das Verpacken der Teile – einzeln, oder als Schüttgut. Auch anspruchsvolle Teile, wie zum Beispiel umspritzte Einlegeteile oder aus verschiedenen Werkstoffen bestehende Teile sind dadurch kostengüns- tig und problemlos möglich.

Der Mission von WITTMANN BATTENFELD als Komplettanbieter von wirt- schaftlichen Systemlösungen nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ folgend, wurde auch die gesamte Peripheriepalette auf die Fertigung von Kleinst- und Mikroteilen abgestimmt, beginnend mit Materialtrocknern von kleineren Volumen und Durchsätzen sowie Materialförderern bis hin zu Temperiersystemen mit ange- passten Leistungsdaten.

Im Bereich der Automatisierung – einer Domäne von WITTMANN – wurde ein speziell für Kleinteile geeigneter Roboter entwickelt. Mit dem Vertikal-SCARA W8VS2 Roboter, angetrieben von drei Servomotoren, können hochdynamisch und präzise Teile entnommen und weiterverarbeitet werden. Dabei wurde auch auf anspruchsvolle Aufgaben wie Einlegetechnik und Umspritztechnik besonderes Augenmerk gelegt. 

Die leistungsstarke UNILOG B6 Steuerung, die eine vereinfachte Handhabung der Spritzgießmaschinen als auch aller integrierten Peripheriegeräte ermöglicht, ist nun durchgängig für alle vollelektrischen Maschinenbaureihen, von der kleinsten bis zur größten, verfügbar. Die Steuerung der Spritzgießmaschine und aller inte- grierten Peripheriegeräte kann sehr rasch und intuitiv erlernt werden.

Der Einspritzprozess – Schlüsselkriterium für die Qualität der Kunststoff- teile
Das Spritzaggregat der MicroPower kann als das Nonplusultra in der Mikro- systemtechnik angesehen werden. Es kann mit kürzesten Fließwegen thermisch homogene Schmelze einspritzen. Das Einspritzaggregat erlaubt die Verarbeitung aller spritzbaren Materialien bis zu einer Menge von 3cm³ und das Einziehen aller gängigen Standardgranulatgrößen.

Battenfeld (Schweiz) AG - Schnitt durch das Einspritzaggregat der MicroPower
Schnitt durch das Einspritzaggregat der MicroPower

Die hochdynamische Kolbeneinspritzung stellt einerseits sicher, dass selbst größte Drücke mit höchster Wiederholgenauigkeit in der Kavität realisierbar wer- den.  Andererseits können durch dieses Spritzaggregat sowohl Massepolster als auch Anguss auf die geringst mögliche Menge reduziert werden.  

Dank dieser Technik findet man ein breites Verarbeitungsfenster vor, mit dessen Hilfe rasch ein stabiler Prozess erreicht wird. Somit können nicht nur Mikroteile, sondern selbst Klein- und Kleinstteile reproduzierbar in kürzester Zeit und somit wirtschaftlich hergestellt werden. Mit diesem weltweit einzigartigem Einspritz- system setzt WITTMANN BATTENFELD einen neuen Qualitätsstandard im Spritzguss.

MicroPower – konkurrenzlose Teilequalität
Dieser Einspritzprozess garantiert das Verarbeiten von thermisch homogener Masse und somit ein größeres Verarbeitungsfenster, höhere Dimensionsstabilität und weniger Verzug der Teile bei geringerer Degradation der Kunststoffe, also weniger Ausschuss. Das Resultat sind qualitativ hochwertigere Teile bei stabilerer Produktion. Die MicroPower ist weltweit das einzige System, das thermisch homogene Masse einspritzt, was eine konkurrenzlose Qualität der Mikroteile sicherstellt.

MicroPower – Flexibilität und verständliche Bedienung
Von der einfachen Kleinteilefertigung bis hin zur Produktion von Präzisions- und Mikrospritzgießteilen bietet die konsequent weiterentwickelte MicroPower auf- grund ihres intelligenten Maschinenkonzepts optimale Lösungen. Das Konzept erlaubt es, eine Basismaschine – beginnend mit einer simplen „Auf-Zu-Maschine“ für Kleinteile – durch Andocken von Modulen auszubauen, bis hin zu einer multi- funktionalen Fertigungszelle für hochkomplizierte Mikroteile. 

MicroPower – Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit
Der Hauptnutzen der MicroPower liegt neben der einzigartigen Teilequalität in ihrer Wirtschaftlichkeit. Durch kürzere Zykluszeiten und geringeren Material- und Energieverbrauch sind im Vergleich zu Standardmaschinen Kosteneinsparungen von rund 30 bis 50 % zu erzielen. Mit einer solchen Einsparungsquote amortisiert sich die Investition für die Anlage in kürzester Zeit.

Battenfeld (Schweiz) AG - LogoBATTENFELD (Schweiz) AG
Thomas Robers
Javastrasse 13
CH-8604 Volketswil

Tel. +41 44 908 65 65
Fax +41 44 908 65 50

t.robers@battenfeld.ch
www.battenfeld.ch

Vertretungen
Wittmann Battenfeld GmbH, Kottingbrunn / Österreich >>>
KIEFEL GmbH, Freilassing / Deutschland >>>
Rapid Granulator AB, Bredaryd / Schweden >>>
MAPLAN, Ternitz / Österreich >>>

 


Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Partner-Websites:   Kunststoff-Guide    Kunststoff- Deutschland    Industrie-Schweiz    Schweizer-Verpackung

 

Prestamo_Banner

     

Plasmatreat-Banner_Animation

 

 

 

 

 

Startseite
Suchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Firmenvideos
Produktvideos

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

News / Fach-Infos

News-Corner
Messekalender
Messe-News
Quick Produkt-News
Fachartikel

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Services

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

Erema Banner

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf google+
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

Mediadaten   |   Impressum / Kontakt





Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert