Firmenporträt

EMA GmbH
Neuartige Schmelzepumpe von HENSCHEL revolutioniert den Extrusionsprozess

Die von HENSCHEL entwickelten Xtreamor® Schmelzepumpe steigert die Ausstoßleistung von Compoundieranlagen bei signifikanter Energieein- sparung

EMA GmbH - Schmelzepumpe Xtreamo
Doppelschneckenpumpe Xtreamor® HMP 2-140

Im Extrusionsprozess obliegt es dem Einoder Doppelschneckenextruder das Material aufzuschmelzen, zu homogenisieren, compoundieren und zu entgasen. Ist der benötigte Druck an den nachfolgenden Extrusionswerkzeugen wie Düsen, Rohrköpfen, Granuliereinrichtungen etc. zu hoch, um vom Extruder oder der Compoundieranlage aufgebracht zu werden, kommen Einschneckenaus- tragextruder oder Zahnradpumpen für den Druckaufbau zum Einsatz. In der vorgeschalteten Compoundieranlage oder dem Extruder, die vornehmlich auf hohe Durchsätze ausgelegt sind, wird das Polymer oft bis an die Grenze der Belastbarkeit beansprucht. Ebenso sollte eine unnötige Scherung des Polymers durch das Druckaufbauorgan vermieden werden. Die Förderkonstanz des Druckaufbausystems ist ein entscheidender Faktor, wenn es um die Produkt- qualität geht.

EMA GmbH - Schmelzepumpe Xtreamo Bild 2
Einschneckenextruder: Schmelzetemperatur am Ausgang 244 °C, Eingangsdruck 38 bar

Die im Markt befindlichen Lösungen decken die Primäraufgaben wie den Druck- aufbau und konstantes Fördervolumen jedoch nicht gleichermaßen ab:

Zahnradpumpen erhöhen zwangsweise die Prozesstemperatur. Für abrasive oder hoch gefüllte Schmelzen, z.B. mit Anteilen von Glasfasern, Recyclat oder CaCo³, sind diese meist ungeeignet, da deren gleitgelagerten Zahnräder durch das Polymer geschmiert werden. Bei ungünstigen Prozessparametern kann die Pulsation der Zahnräder auch zu Markierungen im Endprodukt führen.

Beim Einschneckenaustragextruder braucht die Schnecke eine gewisse Kom- pression über den Massedruck, um das Polymer auszutragen, da bei der Ein- schnecke keine Zwangsförderung gegeben ist. Die dabei auftretende Scherung und Temperaturerhöhung wirken sich nachteilig auf das Polymer aus. Darüber hinaus sind relativ große Schneckendurchmesser und –längen notwendig, um eine angemessene Austragleistung zu erreichen.

Bei der von HENSCHEL entwickelten Xtreamor® Schmelzepumpe erfolgt der Druckaufbau durch speziell abgestimmte Doppelschnecken mit Zwangsförde- rung. Die Prozesstemperatur lässt sich sehr genau steuern, da das Pum- pengehäuse gekühlt bzw. beheizt wird. Ein weiterer wesentlicher Vorteil besteht darin, dass zum Füllen der Pumpe nur ein minimaler Vordruck benötigt wird und damit den Compounder bzw. Extruder entsprechend entlastet.

EMA GmbH - Schmelzepumpe Xtreamo Bild 3
Der Xtreamor® HMP 2-100 eingebaut zwischen einem 95mm Doppelschnecken- extruder und einer Unterwassergranulierung

In der Anwendung bietet der Xtreamor® folgende Vorteile:
• Prozessoptimierte Fördergeometrie
• Kontinuierlicher und schonender Druckaufbau
• Konstanter Prozessdruck
• Füllung der Pumpe mit geringstem Vordruck (0‐2 bar)
• Deutliche Erhöhung der Ausstoßleistung
• Verbesserte Produktqualität
• Steuerbare Prozesstemperatur
• Bis zu 12% niedrigere Schmelzetemperatur gegenüber herkömmlichen
  Schmelzepumpen
• Wesentliche Energieeinsparung (je nach Produkt bis zu 50%)
• Höhere Standfestigkeit der vorgeschalteten Anlage da kein Druckaufbau nötig
• Keine Leckageströme in der Schmelzepumpe
• Äusserst wartungsfreundlich
• Einfache Reinigung
• Schneller Schneckentausch bei Produktwechsel
• Keine Markierungen im Endprodukt
• Erhöhung der Produktionsleistung an älteren Anlagen

Diese neuartige und zum Patent angemeldete Konstruktion ist besonders für empfindliche oder hochgefüllte Polymere, mit niedriger oder hoher Viskosität, geeignet. Der Xtreamor® leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu besten Qualitätsergebnissen.

In monatelangen Tests in Produktionsanlagen mit hohen Durchsätzen hat die neue HENSCHEL Schmelzepumpe Ihre Leistung unter Beweis gestellt.

Produktlink
Mehr Informationen finden Sie hier.


Firmenprofil
Die EMA Engineering für Mikrotechnologie und Antriebstechnik GmbH vertreibt in der Schweiz und in Liechtenstein hochwertige Komponenten und Systeme für den allgemeinen Maschinenbau, die Automation, die optische Industrie und die Me- dizin- und Feinwerktechnik.

Wir sehen unsere Hauptaufgabe in der Unterstützung und der fundierten Beratung unserer Kunden vor Ort, um gemeinsam die optimale Lösung zu erarbeiten. Da alle Lieferfirmen in Ihrem speziellen Segment über Alleinstellungsmerkmale verfügen, sind sehr innovative Lösungen möglich.

Oberstes Ziel ist es, eine dauerhaft hohe Kundenzufriedenheit mit flexibler Lie- ferbereitschaft, maximaler Zuverlässigkeit und attraktiven Preisen zu erreichen.


Unser Lieferprogramm umfasst:

Mikrotechnologie
• Auswuchttechnik
• Hochgeschwindigkeitsmotorspindeln
• Luftlagerspindeln
• Hydrostatische- und Luftlagertechnik
• Ultrapräzisionsdrehmaschinen
• Ultrapräzisionsfräsmaschinen
• Ultrapräzisionslohnbearbeitung
• Interferometerie
• Ultrapräzisionslohnmessungen

Antriebstechnik
• Sondergetriebe
• Bahngetriebe
• Extrudergetriebe
• Turbogetriebe
• Schneckengetriebe
• Rundschalttische
• Kurvenschrittgetriebe
• Präzisionskurven

EMA GmbH - Logo
EMA GmbH

Engineering für Mikrotechnologie und Antriebstechnik GmbH
Aebletenweg 30
CH-8706 Meilen

Tel. +41 (0) 44 / 680 46 00
emagmbh@bluewin.ch
www.emagmbh.ch

Geschäftsführer: Stefan Bender Dipl. Ing.


Quicklinks
Philosophie
Downloads
Kontakt

Stichwörter

Abrichtwerkzeuge und -systeme, Auswuchtgeräte
Anriebet
Antriebsauslegung
Antriebstechnik
Direktantriebe
Diverse mechanische Antriebselemente
Drehen
Drücken und Fliessformen
Einsetzen
Entwicklungsarbeiten
Extruderantriebe
Extrudergetriebe
Forschung und Entwicklung in Antriebstechnik
Frässpindeln
Getriebe
Getriebemotoren
Getriebemotoren aus Edelstahl
Glühen
Gravieren, Laser-Gravieren
Handlinggeräte
Handlingsysteme
Härten
Hochgeschwindigkeits-Motorspindeln
Hon- und Läppmaschinen
Honen, Läppen, Polieren
Ingenieurbüros für die Handhabungstechnik
Kegelräder
Kegelradgetriebe
Konstruktionsarbeiten
Lagerungen, hydrostatische
Laser-Spiegel
Laserstrahl-Führungskomponenten
Lichtspiegel
Linearmotoren/Elektrozylinder
Lineartransfersysteme
Luftlager-Systeme
Maschinen für die Mikrobearbeitung
Metalloptik
Metallspiegel
Mikro-Laser-Bohren
Mikropräzisions-Bearbeitungsmaschinen
Mikroskope
Optische Spiegel
Pendelgetriebe
Produkt-Engineering und Beratung
Radienabrichtgeräte für Schleifscheiben
Rotationseinheiten
Rundschalttische
Schaltgetriebe
Schleifspindeln
Schneckengetriebe
Schneckenräder
Schneckenradsätze
Schneckenwellen
Schrittgetriebe, kurvengesteuerte
Schrittschalt- und andere mechanische Getriebe
Schrittschaltgetriebe
Sondergetriebe
Spanabhebende Bearbeitungen, andere
Spindelmotoren
Spindeln für den Maschinen- und Apparatebau
Spindeln für Drehmaschinen
Spiralkegelräder
Steuerkurven
Turbogetriebe
Vergüten und Anlassen
Wärmebehandlungen, andere
Zahnradgetriebe (Stirngetriebe, Kegelradgetriebe, Schneckengetriebe, Planetengetriebe)

 


Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Kunststoff-Schweiz - das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Startseite

SuchenSuchen


Industrie-Jobs.com

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Firmenvideos
Produktvideos

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

News / Fach-Infos

News-Corner
Messekalender
Messe-News
Quick Produkt-News
Fachartikel

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Services

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf google+

Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

Partner-Websites:  Kunststoff-Guide    Kunststoff- Deutschland    Industrie-Schweiz    Schweizer-Verpackung

 

 

 

     

Plasmatreat-Banner_Animation

 

 

 

 

 

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert