Produkte-Nachricht

EREMA
Produktneuheit COREMA®: Die neue Anlage von EREMA ver- bindet erstmals die Vorteile von Recycling und Compounding in einem Prozessschritt

Upcycling mit COREMA® nennt sich das Konzept des brandneuen Produkts aus dem Hause EREMA. Die Entwicklung basiert auf der Grundidee, günstiges Recycling-Rohmaterial zu maßgeschneiderten Kunststoff-Compounds in einer Wärme verarbeiten zu können. COREMA® verbindet somit erstmals die Vorteile von Recycling und Compounding in einem Prozessschritt und zeichnet sich durch die Flexibilität hinsichtlich möglicher Einsatzmaterialien und Anlagenkonfi- gurationen aus. Diese kombinierte Recycling- und Compoundier-Anlage bewirkt für den Recycler eine Vorwärtsintegration in Richtung Materialhersteller und für den Compoundeur eine Rückwärtsintegration in Richtung Materialbeschaffung. Daraus resultiert ein enormer Zusatznutzen, welcher dem Markttrend nach einer immer höheren Wertschöpfung entspricht.

Die neue Anlage wurde Ende Juni 2012 während der EREMA Discovery Days im Hauptsitz des Unternehmens in Ansfelden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und stieß bei den rund 400 anwesenden Kunden und Experten der Branche auf große Begeisterung. EREMA wird mit dieser Produktneuheit ein Mal mehr seinem Ruf als Weltmarkt- und Innovationsführer im Kunststoffrecyling- Anlagenbau gerecht.

EREMA - Corema Kunststoff-Recycling-System
Das Kunststoff-Recycling-System COREMA®  zur Herstellung von hochgefüllten und maßgeschneiderten Compounds.


Innovative Technologie
Mit COREMA®  werden die Vorteile von Recycling und Compounding erstmals in einer Anlage kombiniert. Die Compounding-Technologie stammt dabei vom Weltmarktführer in diesem Segment, der Coperion GmbH. Günstiges Recycling- Rohmaterial (z.B. PP-Vlies, PE-Randstreifen, PA-Fasern etc.) wird mit der bewährten, robusten EREMA-Technologie zu filtrierter Schmelze aufbereitet. Im patentierten EREMA-Schneidverdichter wird das Material zerkleinert, homoge- nisiert, erwärmt, getrocknet und gepuffert. Das vorgewärmte Material wird im tangential angeschlossenen Einschnecken-Extruder plastifiziert und im vollauto- matischen selbstreinigenden Filter gereinigt. Die aufbereitete Schmelze wird in der Folge direkt dem gleichlaufenden Doppelschnecken-Extruder von Coperion zugeführt. Dieser Anlagenteil steht mit seinen exzellenten Misch- und Entga- sungseigenschaften für sämtliche Compoundier-Aufgaben zur Verfügung. Neben der Dosierung von verschiedensten Additiven können Füll- und Verstärkungs- stoffe in hohen Mengen zugemischt werden (z. B. 80 % CaCO3,70 % Talkum oder 50 % Glasfasern).

Erema - Corema Funktionsweise
Erema - Corema Funktionsweise Text
Funktionsweise COREMA®

„Für Coperion als Partner haben wir uns ganz bewusst entschieden. Dieses Unternehmen verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz bei der Compound- Herstellung und die Doppelschnecken-Extruder sind so modular aufgebaut, dass sie an jede individuelle Aufgabenstellung anpassbar sind. Gleiches gilt für unsere Recyclinganlage“, so einer der beiden EREMA-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Man- fred Hackl. Das Resultat sind maßgeschneiderte Kunststoff-Compounds für hochwertige Anwendungen. Hackl weiters: „Gemeinsam sind wir davon überzeugt, dass Kunden mit dieser kombinierten Technologie einen weiteren Schritt in der Wertschöpfungskette übernehmen und somit wirtschaftlich Altware aufbereiten und zu Neuware verarbeiten können.“

Erema - Compounding und Recycling
COREMA® verbindet erstmals die Vorteile von Recycling und Compounding in einem Prozessschritt

In punkto Materialien und Quantitäten sind COREMA®-Anlagen sowohl für klei- nere Mengen von 300 kg/h als auch für Großmengen von bis zu 4 t/h erhältlich. Ähnlich sieht es bei den zu verarbeitenden Rohstoffen aus – COREMA® ist für ein enorm breites Materialspektrum geeignet. Der patentierte große EREMA Schneidverdichter bietet die großartige Möglichkeit, dass dieses System je nach Ausführung für die unterschiedlichsten Recycling-Aufgaben und -Anwendungen eingesetzt werden kann. Dazu Geschäftsführer Dipl.-Ing. Manfred Hackl stolz: „Wir sind der Meinung, dass COREMA® die ideale Anlage ist, um kostengünstig erhältliche Mischfraktionen wie zum Beispiel PET/PE mit Additiven zu verarbei- ten, aber auch um aus beispielsweise PP-Nonwoven-Abfällen ein Compound mit 20 % Talkum herzustellen.“ PP/Talkum-Compounds werden neben der Elektro- und Bauindustrie hauptsächlich für Weißgeräte im Haushalt und in der Auto- mobilindustrie eingesetzt. Die eingesetzten Mengen an PP-Rezyklat für diese Anwendungen sind derzeit noch gering, das Potential dafür ist aber sehr groß. Mit COREMA® kann genau dieses Potential wirtschaftlich genutzt werden.


Hochzufriedene Kunden
Bereits im Einsatz ist eine COREMA®-Pilotanlage mit einer Leistung von 400 kg/h bei einem Kunden nahe der Firmenzentrale, eine eigene Anlage mit 600 kg/h wird im Hauptsitz selbst betrieben.

Als bestes Beispiel für das enorme Interesse an der neuen COREMA® zeigt sich das niederländische Unternehmen Rodepa Plastics B.V.  Dieses betreibt bereits seit mehreren Jahren zwei Recycling-Systeme von EREMA und beobachtet seit längerer Zeit eine steigende Kundennachfrage bei gefüllten Recyklaten. Mark Langenhof von Rodepa erklärt: „Aus diesem Grund setzten wir uns intensiv mit der Thematik Compounding auseinander und sahen uns am Anlagen-Markt um. Als wir hörten, dass EREMA dieses Thema mit einer eigenen Produktlinie abdeckt, haben wir sofort nachgefragt.“ Fazit: Rodepa steigt nun mit COREMA® ins Compoundier-Geschäft ein.

Überzeugend war laut Mark Langenhof der logische Aufbau des Systems: „Im robusten und bewährten Schneidverdichter-Einschnecken-System wird das Re- cycling-Material aufbereitet und filtriert. Die saubere Schmelze wird dann direkt in das Doppelschneckenaggregat eingebracht, welches für die unterschiedlich- sten Compoundier-Aufgaben zur Verfügung steht. Dieser Prozess verspricht in Summe eine hervorragende Energiebilanz. Darüber hinaus ist es uns wichtig, speziell in diesem Bereich einen starken Partner an unserer Seite zu haben. EREMA punktet seit vielen Jahren auch mit seinem exzellenten Service.“

Rodepa verwendet zurzeit hauptsächlich Produktionsabfälle als Rohmaterialien, vorwiegend PP für Spritzgussanwendungen – auch im Automotivbereich – und LDPE für Filmanwendungen. In Zukunft will das Unternehmen aber auch mehr Post-Consumer Material verarbeiten. Als künftige Strategie gibt Mark Langenhof vor: „Neue Möglichkeiten, neue Märkte, neue Herausforderungen!“

Um stets auf die Anforderungen seiner Kunden reagieren zu können, investiert EREMA seit seiner Gründung in die Forschung und Entwicklung - und steht für Lösungsorientierung und Kundennähe. Das neue Produkt COREMA® bestätigt einmal mehr die nachhaltige Weiterentwicklung des Unternehmens.


COREMA® - Recycling & Compounding in einem Prozessschritt

Technische Vorteile

  • Der patentierte, große EREMA-Schneidverdichter ermöglicht den flexiblen Einsatz verschiedenster Recycling-Rohmaterialien
  • Die bewährte, robuste EREMA-Technologie sorgt für die Aufbereitung von günstigem Recycling-Rohmaterial zu filtrierter Schmelze
  • Kurze definierte Verweilzeiten und die direkte Dosierung der filtrierten Schmelze in den Doppelschnecken-Compoundierextruder reduzieren die thermische Belastung auf ein Minimum
  • Bewährte EREMA Entgasungstechnologie mittels EREMA Schneidver- dichter und Extruderentgasung
  • Die zentrale Steuerungsoberfläche für die gesamte Anlage sorgt für eine kompakte und benutzerfreundliche Bedienung


Wirtschaftliche Vorteile

  • Der Einsatz von günstigen Rohmaterialien (z.B. PP-Vlies, PE-Randstrei- fen, PA-Fasern etc.) für die Produktion von maßgeschneiderten Kunststoff- Compounds ermöglicht eine erhöhte Wertschöpfung
  • Die direkte Dosierung der filtrierten Schmelze und die Verarbeitung in einer Wärme realisieren geringe Betriebskosten und niedrigste spezifische Ener- giekosten
  • Das modulare Anlagenkonzept bietet eine optimale Abstimmung auf die jeweilige Anwendung
  • Das robuste Design sorgt für zuverlässige Produktion
  • Die kompakte, Platz sparende Bauweise stellt weitere Kosteneinsparun- gen dar
  • NEU! ecoSAVE® senkt den Energieverbrauch um bis zu 10 % und damit die Produktionskosten sowie den CO2-Ausstoß

 

EREMA - Logo neuEREMA
Engineering Recycling Maschinen und
Anlagen Ges.m.b.H.
Unterfeldstrasse 3
4052 Ansfelden / Österreich

Tel. 0043 732/3190-0
Fax 0043 732/3190-23

erema@erema.at
www.erema.at

Kontaktperson Verkauf Schweiz
Haberer Technologie & Vertrieb GmbH
Herr Dipl.-Ing.(FH) Achim Haberer, achim.haberer@t-online.de
Gewerbering 2
85305 Jetzendorf
DEUTSCHLAND

Tel. +49/8137/997150
Fax +49/8137/996462


Quicklinks
Lösungen
Produkte
Kontakt

Produkte

EREMA Kunststoff Recycling System PC
EREMA Kunststoff Recycling System mit Hochleistungsentgasung TVE
PET-Extrusionssystem VACUREMA
Kunststoff Recycling System mit integriertem Einwellenzerkleinerer COAX
Automatisches Randstreifensystem KAG
EREMA Filtersysteme für Thermoplaste
GRANULIERSYSTEME
LASERFILTER - Das Filter mit extremer Abscheidekapazität
Materialfragebogen

 


Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

 

Partner-Websites:   Kunststoff-Guide    Kunststoff- Deutschland    Industrie-Schweiz    Schweizer-Verpackung

 

Prestamo_Banner

     

Plasmatreat-Banner_Animation

 

 

 

 

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf TwitterFolgen Sie Kunststoff-Schweiz auf FacebookFolgen Sie Kunststoff-Schweiz auf google+Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Startseite

Suchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Firmenvideos
Produktvideos

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

News / Fach-Infos

News-Corner
Messekalender
Messe-News
Quick Produkt-News
Fachartikel

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Services

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert