Produkt-News

GRAFE Advanced Polymers GmbH
Zykluszeitoptimierung, Oberflächenverbesserung und Optimierung der Bauteilmechanik -  GRAFE entwickelt Masterbatch zum Modifizieren von Konstruktions- und Exterieur-Bauteilen

Einen Modifier für Konstruktions- und Exterieur-Bauteile hat die Firma GRAFE aus Blankenhain entwickelt. Er bietet Zykluszeitoptimierung bei gleichzeitiger Verbesserung von Oberfläche und Mechanik der Kunststoffbauteile – vor allem bei dickwandigen und großen Bauteilen oder solchen, bei denen die Polymerschmelze lange Wege zurücklegen muss. Trägerbauteile „under the hood“ wurden bereits realisiert.

Grafe - Modifizierung Exterriorteile

„Im Motorraum, bzw. allgemein unter der Haube, haben faserverstärkte Kunststoffe mittlerweile einen nicht unerheblichen Anteil im Automobil erobert. Die Materialien sind dabei extremen Temperaturbelastungen sowie aggressiven Ölen, Treibstoffen und Umweltbedingungen ausgesetzt“, erklärt Produktmanager Danny Ludwig. „Durch die Gewichtsreduktion, gegenüber Metall, kann eine erhebliche Kostenreduktion, oft in Größenordnungen von 30 bis 40 Prozent, erzielt werden.“

„Natürlich“, so der Experte, „variieren diese Einsparpotenziale von Anwendung zu Anwendung. Innerhalb der Polyamid-Werkstoffe gibt es verschiedenste Eigenschaftsprofile und Füllstoffe, beispielsweise Glasfasern oder Mineralstoffe. Geläufig sind Glasfaseranteile zwischen 15 und 60 Prozent.“ Häufig stelle dies die Verarbeiter, Werkzeugmacher und Spritzgießer jedoch vor große konstruktive Herausforderungen.

Dazu, so Ludwig, zählen etwa lange Wege, die die Polymerschmelze zurücklegen muss, Verarbeitungs- bedingungen bzw. -belastungen, Materialschädigungen bzw. -belastungen sowie lange Zykluszeiten, was wiederum Einfluss auf kommerzielle Aspekte habe. Zudem könnten Bauteile mit großem Volumen und langen Fließwegen das Material schädigen oder zeigten andere unerwünschte Nebeneffekte, wie schlechte Bauteiloberflächen durch aufgestellte oder nicht eingebundene Glasfaseranteile.

„Durch unsere Additivkompetenz haben wir ein Masterbatch entwickelt, welches sich den genannten Herausforderungen stellt und zahlreiche Punkte verbessern kann“, erläutert Clemens Rösler, Head of Sales Automotive. „So lässt sich speziell bei glasfasergefüllten Polyamiden (PA) das Befüllen der Kavitäten leichter ausführen, denn die Polymerschmelze wird durch den Modifier leichtfließender und das Werkzeug lässt sich schneller und leichter befüllen.“

Darüber hinaus würden die Glasfasern und das Polymer schonender verarbeitet und die Mechanik bliebe erhalten. „Die Oberflächenqualität kann deutlich verbessert werden und das Additiv erzeugt eine erhebliche Zykluszeitverbesserung von bis zu 30 Prozent“, so Rösler. „Zudem wird die Bauteilentnahme aus dem jeweiligen Spritzgusswerkzeug erleichtert.“ Ein weiterer Pluspunkt sei, dass das Material hervorragende Eigenschaften zur Unterstützung einer guten Kristallisation im Spritzgussverfahren biete.


Produktübersicht

GRAFE Color Batch
Mehr Informationen finden Sie hier.

GRAFE Additive
Mehr Informationen finden Sie hier.

GRAFE Compounds
Mehr Informationen finden Sie hier.

GRAFE-DESIGN-CENTER
Mehr Informationen finden Sie hier.


Grafe - der Spezialist in der Modifizierung thermoplastischer Kunststoffe
Die GRAFE Advanced Polymers GmbH ist Spezialist in der Modifizierung thermoplastischer Kunst- stoffe. Für unsere Partner bieten wir hochqualitative Lösungen - innovativ, schnell und mit höchster Sorgfalt entwickeln wir Masterbatches, Compounds und Pigment-Pulvermischungen.

Grafe Color - Werk in Blankenhain
Werk in Blankenhain/Deutschland

Das Produktspektrum von GRAFE umfasst neben Farb- und Additiv-Masterbatches ein breites Sortiment an funktionellen Kunststoff-Compounds. Eine der größten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Branche arbeitet an neuesten Technologien, die den Kunststoff mit intelligenten Funktionen ausstatten. Das Familienunternehmen wurde 1991 von den vier Grafe-Brüdern gegründet und beschäftigt heute mehr als 300 Mitarbeiter, die im hochmodernen Werk in Blankenhain (Thüringen) in der Mitte Deutschlands für den nationalen und internationalen Markt entwickeln und produzieren. Dabei legt GRAFE großen Wert auf Qualitätsmanagement – und das mit Erfolg. Das Unternehmen ist erfolgreich nach ISO 9001:2015, IATF 16949:2016 und ISO 50001:2018 zertifiziert.

 

Grafe Color - LogoGRAFE Advanced Polymers GmbH
Waldecker Straße 21
D-99444 Blankenhain

Tel. +49 (36459) 45 - 0
Fax +49 (36459) 45 - 145

grafe@grafe.com
www.grafe.com

 

Produkte

Additive
Additivkonzentrate
Additivmasterbatches
Antistatica
Antistatikkonzentrate
Antistatikprodukte
Antistatische Produkte
Compoundierungen
Compounds
Compounds, elektrisch leitfähig
Designberatungen
Designentwicklung
Effektpigmente
Elektrostatisch leitfähige Kunststoffe
Farbadditive
Farbbatches
Färbemittel
Farb-Granulate
Farbkonzentrate
Farbkonzentrate für Kunststoffe
Farb-Masterbatches
Farbpigmente, allgemein
Flammschutzmittel
Funktionsadditive
Gleitmittel
Granulat
Industriecompounds
Kunststoffadditive
Kunststoffadditivmischungen
Kunststoffcompounds
Kunststoff-Compounds
Kunststoffe, elektrisch leitfähige
Kunststoffeinfärbungen
Kunststoffgranulate
Kunststoff-Granulate
Kunststoffrohstoffe
Laseradditive
Masterbatch
Masterbatches
Masterbatches für Schmelzspinnfasern
Masterbatches, biologisch abbaubar
Mattierungsmittel
Nukleierungsmittel
Pigmente für Kunststoffe
Pigmentkonzentrate
Pigmentpulver
Polyolefincompounds
Prozessadditive
Pulvermischung
UV-Stabilisatoren
Wärmeleitcompounds

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 



 


 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen



 

×

☰Menü  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert