Kunststoff Lexikon

Coextrusion

In der Extrusionstechnik steht der Begriff Coextrusion für das Zusammenführen von artgleichen oder fremdartigen Kunststoffschmelzen vor dem Verlassen der Profildüse.

Die so hergestellten Mehrschicht-Verbund-Platten werden wie folgt unterteilt:
kreis 202Artgleiche Verbunde: z. B. Acrylglas mit Acrylglas
kreis 202Fremdverbunde ohne Haftvermittler: z. B. ABS / Acryl
kreis 202Fremdverbunde mit Haftvermittler: z. B. ABS / Polymer / Acryl

Die Mehrschicht-Verbunde, die im Sanitärmarkt angeboten werden, gehören zu den Fremdverbunden.

Die coextrudierten Fremdverbund-Platten bestehen hauptsächlich aus einem Kunststoff mit der Bezeichnung Acrylnitril-Butadien-Styrol – ABS – (90 bis 95 %) und haben nur eine dünne Acrylbeschichtung (lediglich 5 - 10 % der Gesamtplattendicke).

Auch im Haushalt findet man ein Beispiel für Coextrusion: Zahnpasta mit bunten Streifen. Beide Pasten werden gemeinsam durch eine Düse extrudiert.

Quelle: Wikipedia

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 



 


 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen



 

×

☰Menü  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert