Kunststoff Lexikon

Duroplast-Spritzgießen

Das Spritzgießen von Duroplasten unterscheidet sich stark vom Thermoplast-Spritzgießen.
Duroplaste härten durch Einwirken von relativ niedrigen Temperaturen aus. Nach dem Aushärten ist eine Verarbeitung nicht mehr möglich. Die aufbereitete Schmelze fließt u.a. wegen der hohen Füllstoffanteile sehr viel schlechter als Thermoplastschmelzen. Auf diese Besonderheiten muss der Spritzgießvorgang abgestimmt werden. Die Spritzgießmaschine arbeitet mit einer Schnecke, die wenig Scherwärme erzeugt. Die erzielbaren Drücke gehen bis auf 2500 bar hoch. Das Einhalten bestimmter Temperaturen ist besonders wichtig. Der Zylinder muss mit Flüssigkeit auf ca. 70°C temperiert werden. Der Aufbereitungs- und Einspritzvorgang muss so geführt werden, dass ein Aushärten unterbleibt. Das Werkzeug wird jedoch auf Härtungstemperatur temperiert, die je nach Duroplast zwischen 150°C und 250°C liegt. Im Werkzeug härtet die eingespritzte Formmasse durch Vernetzung aus. Das Formteil wird heiß entformt. Duroplaste können zu sehr dünnwandigen Teilen bis zu 50 mm Wanddicke spritzgegossen werden. Der Prozess ähnelt sehr stark dem Spritzgießen von Elastomeren. Die Zykluszeiten sind bei der Duroplastverarbeitung i.d.R. relativ lange. Dadurch verlieren Duroplaste im Wirtschaftlichkeitsvergleich meist gegenüber den Thermoplasten bei der Werkstoffauswahl, obwohl Duroplaste im allgemeinen einen günstigeren Materialpreis haben.

Quelle: Wikipedia

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 



 


 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen



 

×

☰Menü  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert