Kunststoff Lexikon

EN ISO 527-1

Die EN 527-1 (letzte Ausgabe vom April 1996) ist eine Europäische Norm für Kunststoffe zur Bestimmung der Zugeigenschaften, welche durch einen Zug-versuch mit einer Zugprüfmaschine ermittelt werden. Die EN 527-1 ersetzt folgende früheren DIN-Normen: DIN 53371, DIN 53455 und DIN 53457.


Gegenstand
Die Norm beschreibt die Prüfbedingungen, die Geometrie der Prüfkörper, die Messwerterfassung, die Prüfgeschwindigkeit und die Auswertung. Das Ergebnis der Prüfung besteht in einem Spannungs-Dehnungs-Diagramm, aus dem folgende Kennwerte ermittelt werden können:

- Streckspannung (yield stress) σY
- Bruchspannung (tensile stress at break) σB
- Zugfestigkeit (tensile stress) σM
- Streckdehnung (yield strain) εY
- Bruchdehnung (tensile strain at break) εB
- (Zug-)Elastizitätsmodul (modulus of elasticity in tension) Et
- Poissonzahl (Poisson's ratio) μ

Kritik
Die Kennwerte des Zugversuchs nach EN 527 beschreiben die Festigkeitseigenschaften von Kunststoffen nur grob. Durch definierte Versuchsbedingungen wird eine Vergleichbarkeit der an verschiedenen Proben bzw. Werkstoffen ermittelten Werte sichergestellt, die jedoch nicht mit den an einem Bauteil praktisch auftretenden Belastungen identisch sein müssen. Insbesondere verhalten sich viele Kunststoffe viskoelastisch, was zusätzliche Charakterisierungsmethoden erforderlich macht.

Quelle: Wikipedia

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 



 


 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen



 

×

☰Menü  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert