Firmenporträt

herzog systems ag
Düsen und Systeme für die Kunststoffindustrie

Die Firma herzog systems ag wurde 1969 gegründet und hat sich im laufe der Jahre auf die Herstellung von Düsen und Systeme für die Kunststoffindustrie spezialisiert.

Herzog AG - Firmengebäude

Nadelverschluss-Düsen für Thermoplast- und Elastomerverarbeitung bilden die Kernaktivität unserer Firma. Die Absatzmärkte des Familienunternehmens konzentrieren sich auf die Spritzgiess Maschinenhersteller, sowie auch direkt zum Kunststoff Verarbeiter. Die Produktpalette umfasst neben den Nadelverschluss Düsen, deren Schliessmechanismus mittels Feder, pneumatisch oder hydraulisch funktioniert, Spezialdüsen und Komponenten für die Gas- und/oder Wasser-Injektionstechnik.

Die Erfüllung der Spezifikationen bezüglich Qualität und Wirtschaftlichkeit ist unser höchstes Ziel. Damit wir diese Vorgaben erreichen, unterstützen uns qualifizierte Mitarbeiter, die sich ständig den neusten Gegebenheiten anpassen können.

In mehr als 40 Jahren hat sich ein Fachwissen kumuliert, welches uns als Problemlöser der angewandten Spritzgiesstechnik positioniert hat. Die Produkte, welche von herzog systems ag hergestellt werden, sind alle in eigener Entwicklungsarbeit entstanden. Die Herstellung der einzelnen Komponenten erfolgt im eigenen Fertigungsbetrieb.

ISO 9001 zertifiziert
Das gesamte Unternehmen ist seit 1996 nach ISO 9001 zertifiziert. Zusätzlich sind auch Kontakte zu Institutionen und Branchenspezialisten eine Selbstverständlichkeit. Durch Innovation und kundenorientierte Produktelösungen hat sich die Firma herzog systems ag eine bedeutende Marktposition erarbeitet. herzog systems ag beschäftigt rund 30 Mitarbeiter. Die Marktnähe wird durch die eigene Verkaufsorganisation wahrgenommen. Technologisch hochwertige Produkte, Flexibilität und Kundennähe sind der Ansporn für das Team der Firma Herzog.

Produktion
Die Herstellung der Herzog Düsenprodukte erfolgt ausschliesslich in der eigenen Produktion. Die einzelnen Teile werden auf modernen, mehrheitlich gesteuerten (bis zu 9 Achsen) Maschinen gefertigt.

Unsere Kundschaft wünscht die Ware in sehr kurzer Zeit. Dies bedingt zwingend ein Produktions-System, aber auch ein grosses Lager an Halbfabrikaten. Unser Betriebsleiter Thomas Abramowski und sein Team erfüllen bestens die kundenspezifischen Forderungen. Spezielle Beachtung schenken wir der Einhaltung unseres Qualitätssystems; zertifiziert nach ISO 9001. Unterstützt wird dieses Vorhaben durch ausgebildete Mitarbeiter und gezielten Einsatz von Hilfsmittel wie Regelkarten, Lehren, Vorrichtungen.

Firmenvideo

 


Produktübersicht

• Maschinendüsen mit Verschluss >>>
• Maschinendüse ohne Verschluss >>>
• Werkzeug Injektoren für GasInnendruck-Technik (GIT) >>>
• Zubehör (zu Maschinendüse mit Verschluss) >>>

Maschinendüsen mit Verschluss

Maschinendüse mit Bolzenverschluss Typ BHP - pneumatisch / hydraulisch angesteuert
Die Maschinen Bolzenverschlussdüse Typ BHP pneumatisch oder hydraulisch angesteuert wird zur Verarbeitung von Thermoplasten eingesetzt.

Für diese Düse sprechen:
Zykluszeitverkürzung; abriegeln des Kunststoff- Massekanals in der Düse während dem Abheben oder Aufdosieren. Die Fliessgeometrie für den Kunststoff in der BHP- Düse besteht aus einer Bohrung. Dadurch wird ein Memoryeffekt vermieden. Mit dem Einkanalsystem erfolgt eine Reinigung oder ein Farbwechsel (ähnlich einer offenen Düse) in kürzester Zeit.

Findet Verwendung in:
Verpackungs-, Automobil-, Freizeitindustrie, Medizinal-, Elektrotechnik.

Funktion:
Ein in der Baugruppe integrierter Hubzylinder (pneumatisch oder hydraulisch aktiviert) steuert über eine Hebelmechanik ein radial angeordneten Bolzen an. Der Schmelzefluss wird dadurch prozessabhängig getrennt. Der Bolzenmechanismus ist so ausgelegt, dass bei einem evt. Überdruck ein automatisches Öffnen der Düse gewährleistet ist. Im Gegensatz zum Nadelverschluss - System erfolgt beim Bolzenverschluss die Massentrennung weiter zurück versetzt. Dadurch verbleibt zwischen Verschluss und Düsenaustritt eine längere Bohrung stehen. Dies kann für gewisse Anwendungen ungeeignet sein.

Module für Filter, Mischer und GIT- Anwendungen erweitern das Einsatzgebiet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog AG - Maschinendüse mit Bolzenverschluss Typ BHP


Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ HP - pneumatisch / hydraulisch angesteuert
Die Maschinen Nadelverschlussdüse Typ HP pneumatisch oder hydraulisch angesteuert wird zur Verarbeitung von Thermoplasten, vorwiegend bei niedrigviskose Materialien wie PA, PPS, PE, POM,PP eingesetzt.

Für diese Düse sprechen:
Zykluszeitverkürzung, verschliessen der Austrittsbohrung; Abheben während dem Aufdosieren.

Findet Verwendung in:
Verpackungs-, Automobil-, Freizeitindustrie, Medizinal-, Elektrotechnik.

Funktion:
Ein in der Baugruppe integrierter Hubzylinder (pneumatisch oder hydraulisch aktiviert) steuert über eine Hebelmechanik eine in der Düsenachse liegende Nadel an. Der Schmelzefluss wird dadurch prozessabhängig an der Düsenaustrittsbohrung getrennt. Der Nadelnmechanismus ist so ausgelegt dass bei einem evt. Überdruck ein automatisches Öffnen der Düse gewährleistet ist.

Module für Filter, Mischer und GIT- Anwendungen erweitern das Einsatzgebiet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ HP


Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ A - federbetätigt
Die Original-Nadelverschlussdüse von herzog® ist solide, zuverlässig und vor allem kostengünstig. Die Montage ist einfach und zu jedem Maschinentyp adaptierbar. Die Düsenfunktion ist vom Schmelzdruck abhängig, wobei die axial ausgelegte Nadel durch Federkraft in Schliessstellung gehalten wird. Sobald der Einspritzdruck über 200 bar steigt, wird die Federkraft überwunden und die Düse öffnet sich.

Max. Einspritzrate: 1600 cm3/s
Max. Einspritzdruck: 2000 bar bei 350°C
Verhindert:
• Fladenbildung
• Lufteinschlüsse durch Schneckenrückzug
• Kunststoffaustritt bei vertikalem Spritzen
• Kunststoffaustritt bei abgehobener Spritzeinheit

Produktivitäts-Faktoren:
• Trennen der Masse an definierter Stelle
• Verkürzte Zykluszeiten - Erhöhung der Produktivität
• erhöhte Wiederholbarkeit
• Kurze Maschineneinrichtzeit

Option:
• Filtermodul

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ A federbetätigt


Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ SHP - federbetätigt
Die Maschinen Nadelverschlussdüse Typ SHP federbetätigt wird zur Verarbeitung von Thermoplasten eingesetzt. Es werden vorwiegend niedrigviskose Materialien wie PA, PPS, PE, POM, PP verarbeitet.

Findet Verwendung in: Verpackungs-, Automobil–, Freizeitindustrie, Medizinal-, Elektrotechnik

Funktion: Mittels Schmelzedruck öffnet die Düse, geschlossen wird mit Federkraft. Eine in der Düse axial bewegbare Nadel wird durch Federkraft an die Austrittsbohrung der Düse geschoben. Die Düsenaustrittsöffnung ist geschlossen. Mit zunehmendem Schmelzedruck, der über eine Ringfläche an der Nadel gegen die Federkraft wirkt, öffnet die Düse bei 200 bar. Nimmt der Schmelzedruck ab (‹ 45bar),
schlie
sst die Düse.

• Ist der Standard - Öffnungsdruck nicht zweckmässig, können den Anforderungen entsprechend
  Anpassungen vorgenommen werden.
• Je nach Einspritzstrom (cm³/s) wird unter zwei Baugrössen ausgewählt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog AG - Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ SHP


Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ NE (Elastomere) - pneumatisch angesteuert
Das Anwendungsgebiet von LSR ist vielfältig und nimmt an Bedeutung zu. In Automobilen, Haushalt- und Sportgeräte, in der Pharmazie, Medizintechnik und Elektronikindustrie sind LSR Formteile anzutreffen.

Die pneumatisch gesteuerte Nadelverschluss-Düse, Typ-NE, trennt die Schmelze direkt an der Werkzeug- schnittstelle. Das integrierte Kühlsystem verhindert eine vorzeitige Vulkanisierung. Gummi, Flüssigsilikon und andere Elastomere können problemlos verarbeitet werden. Für Kaltkanalanwendungen kann die Düse auch mit einem Tauchkopf ausgerüstet werden.

Die Düse, Typ-NE, ist für Einspritzdrücke bis 3000 bar und einer Einspritzrate von 500cm3 ausgelegt. Das Design ermöglicht eine einfache Reinigung und Montage. Die Düse ist strömungstechnisch optimiert mit deutlich weniger Scherung am verarbeiteten Material. Sie ist in kundenspezifischen Längen verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog AG - Maschinendüse mit Nadelverschluss Typ NE


Maschinendüse ohne Verschluss

Maschinendüse für GIT Typ GM
Unter GasInnendruckTechnik (GIT) versteht man die Gaszuführung in den Massekern des Spritzlings. Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Injektionsarten:
• Injektion im Werkzeug (Siehe Werkzeuginjektor)
• Gaszuführung über die Maschinendüse (Thema dieser Dokumentation)

Wie funktioniert es?
Das Gas sucht sich den einfachsten Weg durch den weichen Kern des Spritzlings und verdrängt die Masse, bis die Kavität ausgefüllt ist. Der Gasdruck wird gehalten, bis der Spritzling ausgehärtet ist.

Die Maschinendüse kommt dort zum Einsatz, wo die Gaseinleitung über den Anguss erfolgen soll. Dies hat den Vorteil, dass keine Anpassungen am Werkzeug vorgenommen werden müssen. Die durch die Gaseinleitung entstehende Öffnung am Spritzteil kann durch Nachspritzen verschlossen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Maschinendüse für GIT Typ GM


Werkzeug Injektoren für GasInnendruck-Technik (GIT)

Werkzeug-Injektor für Gas InnendruckTechnik (GIT)
Mit dem GIT Verfahren wird nach dem Einspritzvorgang Gas durch den Injektor in die Kunststoffmasse injiziert. Das Gas verdrängt die Schmelze an die Wand der Kavität.

Werkzeuginjektoren sind direkt im Spritzwerkzeug eingebaut. Je nach Grösse des Spritzteils, seiner Geometrie, sowie abhängig vom Fliessverhalten der Schmelze werden ein oder mehrere Injektoren im Werkzeug platziert.

Über das Regelmodul gesteuert gelangt das Gas (Stickstoff) durch Bohrungen im Werkzeug zum Injektor und durch diesen in den Spritzling. Das Rückgasen, bzw. Entspannen erfolgt über den gleichen Injektor (nur Typ GKR) zurück in die Versorgung.

Die Begasung der Kavität ist nur möglich wenn der Injektionsdruck höher ist als der Gegendruck in der Kavität. Durch den Gasdruck gibt der Stössel die Öffnung des Injektors komplett frei, wodurch grosse Volumenströme erreicht werden.

Das Rückgasen erfolgt über Sternförmig angeordnete Flächen (nur GKR) am Dichtkegel des Stössels. Der Spalt ist genügend gross damit Gas durchströmt, und doch so klein dass kein Kunststoff eindringen kann.

Die Wartung des Werkzeuginjektors kann von der Werkzeugtrennebene einfach und schnell vorgenommen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Gasinnendrucktechnik GIT


Zubehör (zu Maschinendüse mit Verschluss)

Schmelze-Lochfilter zu Nadelverschluss Typ HP
Saubere, fremdpartikelfreie Schmelzen sind die Voraussetzung für eine störungsfreie, wirtschaftliche Produktion von Spritzgussteilen. Nur minimal grössere Fremdpartikel verstopfen den Teileanspritzkanal im Heisskanal.

Lochfilter in Maschinendüse oder Heisskanal eingebaut sind eine kostengünstige Lösung um Fremdpartikel zurück zu halten.

Bei der Herzog Maschinen Nadelverschlussdüse Typ HP wird der Lochfilter im Düsenkopf untergebracht . Die Nadel der Verschlussdüse wird durch den Lochfilter hindurchgeführt. Die Filtration der Spritzgussmasse wird durch die radial angeordneten Bohrungen vorgenommen. Die grosse Anzahl der Bohrungen bewirkt einen minimalen Druckabfall. Die Filterbohrungen müssen im Durchmesser so gewählt sein, dass die Teileanspritzpunkte durch Schmutzpartikel nicht beeinflusst werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Schmelze-Lochfilter zu Nadelverschluss Typ HP


Wärmesystem - (Heizbänder und Temperaturfühler)
Für die optimale Funktion der Verschluss-Düse ist das Wärmesystem massgebend beteiligt. Das Wärmesystem beinhaltet eine Beheizung, Temperatursensoren und die zugehörigen Regelgeräte.

Das Heizband soll robust sein und genügend Leistungsreserven haben. Die Temperatursensoren müssen ein schnelles Ansprechverhalten und eine lange Standzeit aufweisen. Die Temperaturabnahme ist so nahe wie möglich an der Schmelze vorzunehmen. Das System wird durch sein schwächstes Glied bestimmt. Fällt eine Grösse im Wärmesystem aus oder arbeitet unzuverlässig, ist die Funktion der Düse beeinträchtigt oder sogar erheblich gestört werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Wärmesystem


Steuerzylinderversorgung flexibel
Unsere pneumatischen und hydraulischen Steuerzylinder drehen systembedingt während der Hubbewegung geringfügig um die Achse der Aufhängung. Wird diese Schwenkbewegung eingeschränkt, ist nach kurzer Zeit mit Verschleiss an der Kolbenstange zu rechnen.
Ungeeignet sind maschinenseitige Versorgung mit starren Rohren.

Technische Daten
• Schlauch PTFE mit Stahlgeflecht ummantelt
• Armaturen Stahl verzinkt
• Dichtscheiben Metall
• temperaturbeständig bis 250°C
• max. Arbeitsdruck 200bar bei 250°C
• flexibler Bereich max. 180° biegen, nicht knicken

Wir empfehlen unsere flexible Versorgung weil:
• Bewegung von Zylinder nicht eingeschränkt
• Maschinenseitige Versorgung einfach anzuschliessen
• variable Versorgungsschnittstelle Maschine - Steuerzylinder (z.B.: G1/8”, 1/8NPT, G1/4”, Schnellsteck-
  verschluss)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzog - Steuerzylinderversorgung flexibel

Herzog - Logoherzog systems ag
Feldhofstrasse 65
CH-9230 Flawil

Tel. +41 (0)71 394 19 69
Fax +41 (0)71 394 19 60
 
www.herzogsystemsag.com
info@herzogsystemsag.com

 

Produkte

Bolzendüse
Drehbolzendüse
Düsen
Düsen für die Verfahrenstechnik
Einbau-Rückschlagventile, hydraulische
Filterdüse
Gasinnendrucktechnologie
Injektoren
Mischdüsen
Nadelverschlussdüsen
Spritzgussdüse
Verschlussdüse
Werkzeuginjektoren

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

 

 



 

 

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen

 

×

☰Menü  

PHA-World-Congress

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert