Kunststoff Lexikon

Rückstromsperre

Die Rückstromsperre ist ein Bauteil der Spritzgußmaschine. Sie besteht aus250px-Rsp Sperring, Schneckenspitze und Stauring und sitzt an der Spitze der Dosier-schnecke. Von ihrer Funktion hängt die Qualität des Gußteils maßgeblich ab. Während des Einspritz-vorgangs verhindert die Rückstromsperre ein Zurückfließen der Materialschmelze in die Schneckgänge. Ebenso ermöglicht sie beim Dosieren den Materialfluss vom Schnecken-raum in den Polsterraum. Wird die Dosier-schnecke gedreht, so fördert sie das plastische Material durch die geöffnete Rückstromsperre in den Polsterraum und die Schnecke bewegt sich in axial Richtung bis zum eingestellten Wert nach hinten. Beim Einpritzen wird die Schnecke über eine Hydraulik nach Vorne geschoben. Jetzt verschließen Stau und Sperring den Weg Richtung Schnecke. Das dosierte Material wird nun ohne Druck- und Mengenverlust in die Spritzgußform gedrückt.

Quelle: Wikipedia

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 



 


 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen



 

×

☰Menü  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert