Firmenporträt

WF Steuerungstechnik - Logo airleaderairleader Kompressor Management
WF Steuerungstechnik GmbH

Kompetenz für Ihre Druckluftstation

Produkte >>>

Visualisierung >>>

Referenzen >>>


Die Firma WF Steuerungstechnik GmbH wurde 1992 von Werner Weidner gegründet, nachdem er über 14 Jahre im Service und Vertrieb für Sullair (später EcoAir) die Kompressortechnik von der Pike auf gelernt hatte. Damals noch als Niederlassungsleiter von EcoAir in Stuttgart stellte er fest, dass bei seinen Kunden mit mehreren Kompressoren oft eine sehr unwirtschaftlicher Betriebsweise vorlag: Große Anlagen liefen, wo eine Kleine ausgereicht hätte. Wilde Schaltungen und viel Leerlauf dominierten.

Als gebürtiger Schwabe war ihm diese Energieverschwendung selbstredend ein Dorn im Auge. Neben Sparsamkeit ist natürlich auch Fleiß und Erfindergeist eine schwäbische Tugend, die schließlich, nach einigem Tüfteln, den ersten Airleader hervorbrachte, der dann ab 1992 unter diesem Namen auf den Markt kam.

Das Folgende ist eine Erfolgsgeschichte: Der Airleader ist universell einsetzbar und an kein Kompressorfabrikat gebunden. Darüber hinaus orientiert sich der Airleader immer am aktuellen Verbrauch, der in Echtzeit ermittelt wurde - ein Alleinstellungsmerkmal. Eine praxisorientierte Visualisierung war schon immer serienmäßig mit an Bord. Das kommt bei den Kunden so gut an, dass heute allein in Deutschland in über 10.000 Kompressorstationen mit Airleader effizienter Druckluft erzeugt wird.

Airleader - ein kleiner Hebel mit großer Wirkung!

 


PRODUKTE


• Steuerungen >>>
• Mess- und Simulations-System (MSS) >>>
• Druckluftaudit >>>
• Effizienzerhaltungsvereinbarung (EEV) >>>
• Optimierungen >>>
• Inhouse-Schulung >>>


Steuerungen

airleader Easy
• Der kleine Große
• Der preiswerte Einstieg
• Voller Funktionsumfang
• max. 4 Kompressoren
Infos >>>

WF Steuerungstechnik Airleader EASY
Airleader EASY - Höhe 300 mm, Breite 300 mm


airleader MASTER II+
• Der Standard
• 7"-Touchscreenbedienung
• Mächtige Web-Visualisierung
• max. 16 Kompressoren
Infos >>>

WF Steuerungstechnik Airleader II+ im Kunststoffgehäuse

WF Steuerungstechnik Airleader-II+-Einbau

WF Steuerungstechnik airleader MASTER II+ im Metallschaltschrank

Airleader II+ im Kunststoffgehäuse
Höhe 480 mm, Breite 380 mm

Airleader-II+-Einbau
Höhe 190 mm, Breite 320 mm

Airleader II+ im Metallschaltschrank
Höhe 500 mm, Breite 500 mm




airleader CN light
• Der große Standard
• 17"-Touchscreen Industrie-PC
• Onboard-Visualisierung
• Viel Platzreserve
• max. 16 Kompressoren
Infos >>>

airleader CN Compressor Network

• Die Referenzklasse
• 17"-Touchscreen   Industre-PC
• Onboard-Visualisierung
• inkl. Alarm- und Service-  Management
• max. 32 Kompressoren
• max. 96 digitale Eingänge
• max. 68 analoge Eingänge
Infos >>>

WF Steuerungstechnik airleader CN-light
Airleader II+ im Metallschaltschrank Höhe - 760 mm, Breite 760 mm


Besondere Funktionen (alle Steuerungen):

• FU-Control: Mehrere VSD/FU-Kompressoren aktiv Drehzahl optimieren >>>
• Multiple (Steuer-) Druckaufnehmer für inhomogene Druckluftnetze >>>
• Entfernte Kompressoren über Netzwerk ansteuern >>>

Weitere Informationen zu unseren Steuerungen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Alle Airleader


Mess- und Simulations-System (MSS)


Noch nie war das Aufspüren von Energie-Einsparpotenzialen so einfach: Kein Programmieren vor Ort, kein Schraubenzieher, keine komplizierte Auswertung. Über Ampere-Zangen können einfachst bis zu 12 Kompressoren gleichzeitig gemessen werden. Aber auch Druck, Taupunkt, Flow (Durchfluss) und Temperatur können sekundengenau mit einer Speicherkapazität von mehreren Monaten aufgezeichnet werden.

Die Auswertung geschieht praktisch auf Mausklick und steht in ansprechender Kurven- oder Tabellenform zum (auch selektiven) Ausdruck oder als PDF zur Verfügung. Eine EXCEL-Exportfunktion erhöht die Universalität des AIRLEADER-Messkoffers.

Analogmessung
Der AIRLEADER Analogmesskoffer misst die Kompressoren-Zustände nach dem Stand der Technik über Ampere-Zangen. Gegenüber bisherigen digitalen Methoden, welche den Zustand des Kompressor-Lastrelais auswerten, kann der Kompressorzustand durch die Momentanwertmessung des Stromes zeitlich exakt ermittelt werden.

Genauer Messen
Anders als bei idealisierten digitalen Berechnungsmodellen werden folgende Kompressorenzustände daher nicht als Last bewertet:
• Stern-Dreieck-Phase beim Kompressorstart
• kompressorinterner Druckaufbau

Somit wird durch das Messergebnis kein zu hoher Luftverbrauch ausgewiesen, wie bei der digitalen Methode, die häufig noch von Kompressorenherstellern verwendet wird. Dort muss ein Elektriker sich das Last-Signal für eine Messung zudem recht umständlich am Last-Relais abholen.

Leerlauf
Auch die Leerlauf-Phase wird zeitlich und leistungsmäßig exakt gemessen, denn hier liegt ein großes Einsparpotenzial. Da die Leistung beim Übergang von Last auf Leerlauf nicht digital sondern in Form einer e-Funktion abnimmt, wird der Leerlaufanteil, anders als bei idealisierten Berechnungen, nicht zu gering ermittelt.
Demzufolge verhindert die analoge Meßmethode eine Unterbewertung des Leerlaufanteils zu Lasten eines überhöhten Lastanteils mit einer zu hohen Verbrauchsberechnung.

Lastzyklen
Jeder Motorstart und jeder Lastwechsel erhöht den Verschleiß in Lagern, Ansaugreglern, Getrieben, Riemen oder Kupplungen und Rückschlagventilen. Und jeder Lastwechsel von Last auf Leerlauf führt zu Luftverlusten durch internes Entlasten im Kompressor. Daher ist die Kenntnis dieser Lastwechselzahlen ein wichtiges Kriterium zur Beurteilung der Kompressoranlage.

Luftverbrauch
Durch die exakte Kenntnis der Lastphasen – auch bei Drehzahl geregelten Anlagen – kann die Druckluftverbrauchskurve des Betriebes recht genau ohne Eingriff in die Druckluftleitung ermittelt werden.

Leistung
Ein weiterer Effekt ist die genaue Bestimmung der Energieaufnahme der Station ohne auf Herstellerangaben oder Tabellenwerte angewiesen zu sein. Aus den aufgenommenen Ampere-Kurven der Kompressoren werden die Einzelleistungen und die gesamte Leistungsaufnahme aller Kompressoren errechnet. Ins Verhältnis gesetzt zum ebenfalls ermittelten Druckluftverbrauch steht die Druckluftkennzahl (=spezifische Leistung) der Erzeugerstation sofort zur Verfügung. Entweder als kWh/m³ bzw. kW/(m³/min) oder als €/m³.

Druckluft-Kosten
Quasi als Nebenprodukt stehen nach Eingabe des Strompreises auch die Druckluftkosten zur Verfügung. Eine Hochrechnung ermittelt den Druckluftverbrauch und die Druckluftkosten pro Jahr.

Druck, Flow, Temperatur, Feuchte, Strom, Energie, usw.
Alle Sensoren stehen ab Lager anschlussfertig zur Verfügung lassen sich „plug and play“-mäßig verwenden. 12 Kanäle lassen sich so parallel messen und sekündlich auf eine SD-Karte aufzeichnen. Und das kontinuierlich bis zu einem Jahr, falls erforderlich.

PC-Software
Die mitgelieferte PC Auswerte-Software ist ein einfach zu bedienendes Tool, welches die meisten Einstellungen bereits voreingestellt hat. Vielfältige Auswertemöglichkeiten, die aussagekräftig aufbereitet sind, lassen sich ausdrucken oder als PDF-Datei erstellen. Auswerte-Beispiele finden Sie hier.

Neu: Auswerte-Service
Haben Sie keine Zeit Ihre Messkoffer-Auswertung selbst vorzunehmen und es pressiert mal wieder, dann nutzen Sie doch unseren Auswerte-Service:

Sie mailen uns Ihre Dateien (*.mes, Kanalbelegungsliste) und wir mailen Ihnen die Auswertung unkommentiert als PDF zurück. Zusätzlich erhalten Sie 2 farbige Ausdrucke in DIN A4 Heftform (praktisch geheftet wie ein Schulheft) einmal für Ihre Ablage und einmal für Ihren Kunden. 

• Einfach (Bis 2 Kompressoren + 1 Analogsensor) 1 Woche:            149,- EUR
• Standard (Ab 3 Kompressoren und 1 Analogsensor) 1 Woche:     198,- EUR
• Kundenspezifisch:                                                                                  nach Absprache.

Lieferumfang: Auswertung als PDF-Datei, 2 x Farb-Hardcopy in DIN A4 Schulheftform

Weitere Informationen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Messkoffer


Druckluftaudit

Wie hoch sind die Einsparungen?

Eine aussagefähige Bewertung einer Druckluftstation mit einer garantierten Energieeinsparung pro Jahr ist möglich, wenn die Fakten bekannt sind.

Hierzu ist es erforderlich, das Verhalten des Betriebes bezüglich der Drucklufterzeugung und des Verbrauchs über eine repräsentative Woche genau (!) zu analysieren.

Wir machen das!


Die hierfür möglichen Messungen sind im Einzelnen:

Leistungsmessung an allen Kompressoren simultan mit Ampère-Zangen zur Ermittlung von:
• Druckluftverbrauchsprofil jeder Station und Gesamt
• Leckluftverbrauch (bei Stillsetzung aller Verbraucher)
• Energieverbrauch Last und Leerlauf
• Kompressorlaufzeiten
• Last-Stunden
• Leerlauf-Stunden
• Anzahl Motorstarts

Temperaturverlaufsmessung zur Ermittlung und Überprüfung von:
• Ansaugtemperaturen
• Trockneraufstellungsbedingungen
• Drucklufteintrittstemperatur separater Trockner
• Zu- und Abluftsituation

Druckverlaufsmessung zur Ermittlung von:
• Druckverlaufsprofil Netz
• Druckniveau
• Anzahl Schaltzyklen
• Effizienz der Drucklufterzeugung (Spezifische Leistung,
• Druckluftkennzahl)
• Versorgungssicherheit (genügend Kompressoren)
• Dimension/Typ neuer Kompressor
• Sinnvolles Anlagensplitting
• Einsparung bei Airleader-Einsatz
• Druckspreizung
• Differenzdruck über Aufbereitung

Taupunktverlaufsmessung zur Ermittlung und Überprüfung von:
• Trocknerfunktion
• Druckluft-Feuchtegehalt

Für weitere Informationen hier anfragen.

WF Steuerungstechnik - Druckluftaudit
7 x Tagesauswertung


Effizienzerhaltungsvereinbarung (EEV)

Effizient sein und effizient bleiben!

Energieeffizienz-Erhaltung?
Mit dem Airleader Kompressor Management System erreichen Sie in Ihrer Druckluft- Anlage die höchste Energie Effizienz die möglich ist. Damit das auch erhalten bleibt, müssen alle Kompressoren korrekt eingestellt sein und auch korrekt arbeiten.

Das ist jedoch nicht immer gewährleistet, da nach Kompressorwartungen häufiger gewisse Einstellungen verändert werden, ohne das Gesamtsystem zu berücksichtigen. Die Station läuft dann zwar störungsfrei aber nicht unbedingt noch energieeffizient. Hierzu ist ein regelmäßiger und fachkundiger Blick auf die Visualisierung notwendig.

Das können wir Ihnen abnehmen:

Mit geschultem Auge sehen wir Unregelmäßigkeiten in der Kompressoranlage und unterrichten Sie umgehend über die erforderlichen Maßnahmen. Sollten es Einstellarbeiten sein, die wir vornehmen können, machen wir Ihnen zeitgleich einen Terminvorschlag.

Hierunter fällt auch jedes Mal die Überprüfung, ob die vorhandenen Kompressorkapazitäten ausreichend sind oder ob Versorgungslücken bei Ausfall einer Anlage zu befürchten sind. Eine Simulation mit welchem Kompressortyp die Station dann energieoptimal ergänzt werden müsste, ist ebenfalls Bestandteil dieser Überprüfung.

Die Überprüfung findet üblicherweise 1 x jährlich statt und die Ergebnisse werden in einem Statusbericht präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Effizienzerhaltungsvereinbarung
Statusbericht für kleine Station


Optimierungen

Die Roadmap zur effizienten Drucklufterzeugung

Grundsätzlich wird zu Beginn des Druckluft Audits eine Messung  durchgeführt!

Zusätzliche Auswertungen und Ergebnisse beim Audit:
• Ermittlung aller vorhandenen Energie-Einsparpotenziale
• Beschreibung von Auffälligkeiten während der Analyse
• Einspargarantiewert in kWh/a mittels Simulation einer realen Airleader-Steuerung
• R&I Schema Drucklufterzeugung IST bis Eintritt Netz
• Optimierungsfahrplan (Kompressorkonstellation, Aufbereitung, ...) herstellerunabhängig!
• Behälterdimensionsnachrechnung
• R&I Schema Drucklufterzeugung SOLL bis Eintritt Netz
• Sehr ausführlicher Druckluft Energie Auditbericht mit aussagefähigen Kurven in hoher Auflösung (10 Sec.),
  Herleitungen und Berechnungswegen in gedruckter und gebundener Form sowie im PDF-Format.

Das Ergebnis:
• Einspar-Potenziale erkannt
• Einspar-Potenziale beziffert
• Erforderliche Maßnahmen dokumentiert - Herstellerneutral
• Return On Invest einfach zu bestimmen
• Maßnahmenplan – Roadmap zur effizienten Drucklufterzeugung

Weitere Informationen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Druckluft-Audit


Inhouse-Schulung

Wir kommen zu Ihnen! Bitte fordern Sie Ihr individuelles Angebot an!

Die Inhalte sind speziell auf den Wissens- und Airleaderstand von Ihnen und Ihren Kollegen  abgestimmt und werden direkt an "Ihrem" Airleader geschult. Gewonnene Erkenntnisse können somit gleich unter unserer Aufsicht umgestzt werden und die Optimierungen werden sofort live sichtbar.

Wir stellen zu bzw. vor Beginn die Fragen und Wünsche zusammen, die die Teilnehmer zum Thema Airleader haben. Dann werden diese in sinnvoller Reihenfolge in Form eines Workshops abgearbeitet, bzw. mittels Demogeräten die wir mitbringen, geübt und erklärt. Eine Begehung der Druckluftanlage vor Ort sollte möglich sein.

Wichtig ist, dass die Visualisierung online ist und über Beamer im Schulungsraum zugänglich.

• 1-tägig, (bei Schichtpersonal auch mehrtägig möglich) nach Absprache
• Dauer: 8:30 bis ca. 16:00 Uhr
• Voraussetzung: Ausreichend großer Schulungsraum mit Beamer, Flipchart und Airleaderzugang
• Teilnehmer: Max 8 Personen pro Termin!
• Referenten: Norman Kloss,  Andreas Max, Fa. WF Steuerungstechnik    
• inkl. Schulungsunterlagen
• Teilnehmerzertifikat

Weitere Informationen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Inhouse Schulung


Visualisierung

... serienmässige Online-Visualisierung vom feinsten

Alles Wichtige auf einen Blick

Das Gesamtdiagramm (Hauptbild) zeigt online sofort Verbrauch, Druck und Kompressorenstatus (Last, Leerlauf, Bereit, Störung, Aus, Liefermenge FU-Kompressoren).

Präzise Kurvendarstellung
In hoher Auflösung - 10x pro Sekunde - werden die Daten berechnet und in Diagrammen dargestellt. So sind präzise Beurteilungen möglich.

Zoomfunktion extrem
Alle Kurven lassen sich einfach bis auf 1 Stunde herunterzoomen. Kurze Spitzen werden erkannt und sind nachvollziebar. Temperatur, Drucktaupunkt, Flow Stromaufnahmen, ...?nbsp; Kein Problem!

Eine Vielzahl von Sensoren lassen sich einfach anschließen (4-20 mA oder Modbus) und grafisch hochaufgelöst darstellen.

Grenzwertüberschreitungen generieren Meldungen – auf Wunsch als E-Mail, Fax oder SMS.

Spezifische Leistung online
Mit Airleader sehen Sie sofort, ob Ihnen die Energiekosten aus dem Ruder laufen und werden automatisch benachrichtigt.

Energiebilanz frei Haus
Der Energie- und Datenbericht liefert für definierbare Zeiträume Last- und Leerlaufzeiten, Verbrauchte kWh, erzeugte m³, spez. Leistung, Energiekosten in EUR, Motorstarts + Lastwechsel.

Langzeit-Monitoring ist Standard
Der eingebaute Speicher hat eine Speicherkapazität von mindestens 20 Jahren (bei 8 Kompressoren).

Statistik leicht gemacht
Die Last/Leerlaufgrafik weist den Einspareffekt anschaulich nach. Einfach den gewünschten Zeitraum per Mausklick auswählen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Visualisierung


REFERENZEN


WF Steuerungstechnik - Referenzen

Weitere Referenzen finden Sie hier.

WF Steuerungstechnik - Logoairleader Kompressor Management
WF Steuerungstechnik GmbH

Zeppelinstrasse 7-9
D-75446 Wiernsheim

Tel. +49 (0) 7044 9 11 100
Fax +49 (0) 7044 5717
WF Steuerungstechnik - Logo airleader
info@airleader.de
www.airleader.de


Quicklinks
Produkte
Visualisierung
News
Schulungen
Referenzen
FAQ / Tips
Downloads
Kontakt

Produkte / Dienstleistungen

Druckluftaufbereitung
Druckluftmanagement
Druckluftstationen
Druckluftstationen
Druckluftsteuerung
Drucklufttrocknung
Fernwartung Kompressoren
Industriekompressoren
Kompressoren
Kompressoren für Industrie und Gewerbe
Kompressoren, ölfreie
Kompressoren-Leitsysteme
Kompressormanagement
Kompressorregelungen
Kompressorsteuerung
Kompressorteile
Schraubenkompressoren
Schraubenkompressoren, frequenzgeregelteSteuerungstechnik

 



Partner-Websites:       Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

 

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Linkedin

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Suchen

 

Startseite
Suchen

 

×

☰Menü  

 

 




 

 


Swiss Plastics Expo 2023

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert